ORIENTIERUNGSLAUF CLUB FÜRSTENFELD 

high quality orienteering - since 2012 

, Fesselhofer Ursula

Zwei Austria Cup Siege und ein Vizemeistertitel

Am 17. und 18. Juli ging die Austria Cup Saison 2021 in ihre zweite Runde. Bei einer Langdistanz im Fernwald bei Mariapfarr und einem Sprint in der Innenstadt von Tamsweg gab es für die Fürstenfelder wieder einige Stockerlplätze und sogar zwei Siege sowie eine Silbermedaille zu feiern.

Ausgerechnet am Wochenende der heftigen Unwetter und Überflutungen in Deutschland und auch im Bundesland Salzburg standen die ersten Salzburger Wettkämpfe seit längerer Zeit am Programm. Zum Glück lagen die Austragungsorte der beiden Bewerbe der traditionellen "Chicken Challenge" des ASKÖ Henndorf abseits der verheerenden Wetterereignisse, wie sie etwa die Stadt Hallein heimsuchten. Sogar der Regen hielt sich in Grenzen und beschränkte sich weitgehend auf Nieselregen, sodass es nicht ganz so ungemütlich wie befürchtet wurde.

Langdistanz
Am Samstag wurde im Fernwald bei Mariapfarr ein Austria Cup über die Langdistanz ausgetragen. Auf die Läuferinnen und Läufer wartete ein schöner Wald, der beim Querfeldeinlaufen durchaus forderte, aber auch eine Vielzahl an Wegen zum Umlaufen bot.

Aus Fürstenfelder Sicht gab es an diesem Tag zwei erste Plätze zu feiern: Besonders beeindruckte Katharina Perl, die noch keine zwei Jahre Orientierungslauf betreibt und die Klasse D -16 Elite für sich entscheiden konnte! Leo Holper holte außerdem seinen ersten Austria Cup Sieg in der Allgemeinen Klasse (H 21- Elite).

Elias Monsberger war in seiner Kategorie (H -16 Elite) wie schon so oft schnellster Österreicher, musste sich aber zwei tschechischen Konkurrenten geschlagen geben und wurde Dritter. Auch Agnes Scheikl (2. Platz D 21- Lang), Roland Fesselhofer (2. Platz H 21- Lang) und Herwig Proske (3. Platz H 60-) schafften es aufs Stockerl.

Ergebnisse

Sprint
Am Sonntag wurde dann durch die Innenstadt von Tamsweg gesprintet, für die Seniorenklassen war es nicht nur ein Austria Cup, sondern auch Österreichische Meisterschaft über die Sprintdistanz.

Leider klappte es diesmal nur für einen Fürstenfelder mit der Medaille: Klaus Krischan wurde in der extrem stark besetzten Kategorie H 55- Vizemeister! Herwig Proske schrammte als Vierter knapp am Podest und der Medaille vorbei, Joachim Friessnig - immer für eine Medaille gut - war an diesem Tag bereits bei der ersten Etappe der Swiss O Week in Arosa im Einsatz.

Stark präsentierten sich auch unsere jungen Herren: Joel Prutsch (H -18 Elite), Kilian Zapf (H -20 Elite) und Leo Holper (H 21- Elite) belegten jeweils den dritten Platz! Elias Monsberger (H -16 Elite) war an diesem Tag zweitschnellster Österreicher, aufgrund der tschechischen Übermacht wurde es für ihn aber nur Platz 5.

Ergebnisse

Ausblick
Nun geht es für den Austria Cup in die Sommerpause, das nächste nationale Wochenende findet Mitte September statt. Bis dahin sind die Orientierungsläufer regional oder international unterwegs: Manche unserer Seniorenläufer zieht es in die Berge zur Swiss O Week oder in den hohen Norden zur Lappland O Week. Unsere selektionierten Jugendläufer bestreiten im August die Jugend-EM in Litauen. Um einen Platz bei der Junioren-WM in der Türkei wird gerade noch gekämpft, auf jeden Fall erwartet unsere Juniorenkaderläufer aber noch ein ausgiebiges Trainingslager in Schweden. Ebenfalls nach Schweden geht es für Elitekaderläufer Leo, der dort seinen ersten Weltcup bestreiten wird!

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern viel OL-Genuss und Erfolg bei ihren OL-Reisen und internationalen Einsätzen!